Gesundheit

Was ist das Caput succedaneum?

„Caput succedaneum“ bezieht sich auf Schwellungen oder Ödeme der Kopfhaut eines Säuglings, die kurz nach der Geburt als Klumpen oder Beulen am Kopf erscheinen.
Dieser Zustand ist harmlos und wird durch den Druck verursacht, der während der Geburt auf den Kopf des Säuglings ausgeübt wird. Es deutet nicht auf eine Schädigung des Gehirns oder der Schädelknochen hin. Es kann jedoch zu anderen Problemen führen, z. B. zu Gelbsucht.
Obwohl es durch ähnliche Faktoren verursacht wird, sollte dieser Zustand nicht mit dem Cephalohematom verwechselt werden, das sich auf Blutungen unter der Kopfhaut bezieht.


Was verursacht das Caput succedaneum?


Längerer Druck des erweiterten Gebärmutterhalses oder der Vaginalwände auf den Kopf des Babys verursacht Schwellungen, Schwellungen und Blutergüsse. Dies sind charakteristische Symptome des Caput succedaneum.
Lange, schwierige Wehen mit viel Pressen können diesen Zustand verursachen. Auch die Verwendung von Vakuumsaugern oder Zangen kann das Risiko für diese Art von Schwellung erhöhen.
Eine Schwellung der Kopfhaut kann wahrscheinlicher sein, wenn die Fruchtblasenmembranen früh in den Wehen reißen.


In manchen Fällen, wenn die Fruchtblase sehr früh reißt oder zu wenig Flüssigkeit in der Fruchtblase vorhanden ist, üben die Beckenknochen der Mutter Druck auf den Kopf des Kindes aus. Daher kann diese Art von Kopfschwellung schon vor den Wehen auftreten und im Ultraschall in utero zu sehen sein.
Generell gilt: Je länger ein Flüssigkeitspolster um den Säugling vorhanden ist, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit einer Kopfhautschwellung.


Was sind die Symptome des Caput succedaneum?


Das Hauptsymptom des Caput succedaneum ist eine Schwellung unter der Haut der Kopfhaut. Die Haut ist geschwollen und weich. Wenn man darauf drückt, kann ein Grübchen im Fleisch entstehen. Die Schwellung kann auf einer Seite liegen oder sich über die Mittellinie der Kopfhaut erstrecken.
Die Auswirkungen sind in der Regel an dem Teil des Schädels am deutlichsten, der als erstes durch den Geburtskanal gekommen ist.
Es kann zu Verfärbungen oder Blutergüssen kommen, die jedoch nicht so stark ausgeprägt sind wie bei einem Cephalohematom.


Sobald die Schwellung zurückgeht, können Sie feststellen, dass der Kopf Ihres Babys durch den Druck der Schädelknochen leicht spitz ist. Dies wird als Molding bezeichnet.


Dies sollte mit der Zeit wieder verschwinden. Die Knochen des Kopfes Ihres Babys sind nicht verschmolzen und können sich ohne Schaden erheblich bewegen.


Eine körperliche Untersuchung des Neugeborenen ist alles, was für eine Diagnose notwendig ist.


Was ist die Behandlung für Caput succedaneum?


Caput succedaneum klärt sich innerhalb weniger Tage von selbst auf. Jegliche Bemühungen, die Flüssigkeit aus der Kopfhaut abzulassen, können zu anderen Problemen, wie z.B. einer Infektion, führen.
Was sind die möglichen Komplikationen des Caput succedaneum?
Die Schwellungen und Blutergüsse können das Risiko einer Säuglingsgelbsucht erhöhen, da sich die Haut aufgrund des überschüssigen Bilirubins im Blut gelb färbt. Nach Angaben der Mayo Clinic sollte dies ohne Behandlung innerhalb von 2 bis 3 Wochen abklingen.
Manchmal kann eine unbehandelte Gelbsucht zu ernsthaften Gesundheitsproblemen führen, also stellen Sie sicher, dass der Arzt Ihres Kindes Ihre Bedenken bezüglich der Gelbsucht anspricht.


Wenn Ihr Kind eine Gelbsucht entwickelt, die sich nicht innerhalb einiger Wochen bessert, wenden Sie sich an den Arzt Ihres Kindes. Möglicherweise sind Blutuntersuchungen erforderlich, um die Ursache der Gelbsucht zu ermitteln.


Wie sind die langfristigen Aussichten?


Für diesen Zustand ist keine Behandlung erforderlich, und es sollten keine langfristigen Auswirkungen auftreten. Die Schwellung sollte innerhalb einiger Tage zurückgehen, und die Kopfhaut sollte innerhalb von Tagen oder Wochen normal erscheinen.


Ein großer oder geschwollener Kopf ist ein übliches Symptom für diese Erkrankung. Der Arzt Ihres Babys kann den Zustand nach der Entbindung diagnostizieren und den Bedarf überwachen, um sicherzustellen, dass es keine dauerhaften Auswirkungen gibt.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"