Gesundheit

Was macht Vitamin B-1?

Thiamine: A vitamin workhorse

Thiamin ist ein essentieller Nährstoff, der alle Gewebe des Körpers benötigen, um richtig zu funktionieren. Thiamin war das erste B-vitamin, das Wissenschaftler entdeckt haben. Dies ist der Grund, warum sein name trägt die Nummer 1. Wie die anderen B-Vitamine, Thiamin ist wasserlöslich und hilft dem Körper, Umwandlung von Nahrung in Energie. Finden Sie es in:

  • Lebensmittel
  • individuelle Ergänzung
  • Multivitamine

Der Körper braucht Thiamin, um Adenosintriphosphat (ATP). Dies ist ein Molekül, das Energie transportiert, die innerhalb der Zellen.

Was passiert, wenn Sie nicht erhalten es?

Ein Thiamin-Mangel auswirken können viele verschiedene Funktionen des Körpers, einschließlich der:

  • Nervensystem
  • Herz
  • Gehirn

Zum Glück, Thiamin-Mangel ist selten in der entwickelten Welt. Thiamin-Mangel ist selten bei gesunden Erwachsenen. Es ist häufiger bei Menschen mit bestimmten medizinischen Bedingungen. Bedingungen, die der beeinträchtigen kann Thiamin Ebenen umfassen:

  • Alkoholismus
  • Morbus Crohn
  • Magersucht

Menschen, die während der Dialyse für Ihren Nieren oder der Einnahme von schleifendiuretika sind auch mit einem Risiko für Thiamin-Mangel. Loop-Diuretika verschrieben werden, für Menschen mit kongestiver Herzinsuffizienz. Sie können flush Thiamin aus dem Körper, möglicherweise Abbrechen keine gesundheitlichen Vorteile. Das Herz setzt auf Thiamin-zu Funktion richtig. Menschen, die digoxin und phenytoin sollten ebenfalls vorsichtig sein.

Thiamin-Mangel führen kann, um zwei große gesundheitliche Probleme: beriberi und Wernicke-Korsakoff-Syndrom. Beriberi beeinflusst Atmung, Augenbewegungen, Herz-Funktion und Wachsamkeit. Sie wird verursacht durch eine Ansammlung von Brenztraubensäure im Blut, das ist eine Nebenwirkung, die Ihren Körper nicht in der Lage bei der Umwandlung von Nahrung in Treibstoff.

Das Wernicke-Korsakoff-Syndrom ist technisch zwei verschiedene Erkrankungen. Wernicke-Krankheit betrifft das Nervensystem und verursacht visuelle Beeinträchtigungen, fehlende Muskelkoordination, und den geistigen Verfall. Wenn Wernicke-Krankheit unbehandelt, kann es dazu führen Korsakoff-Syndrom. Korsakoff-Syndrom dauerhaft beeinträchtigt memory-Funktionen im Gehirn.

Entweder die Krankheit kann behandelt werden mit Thiamin-Injektionen oder Ergänzungen. Dies kann helfen, mit der vision und muskulös Schwierigkeiten. Jedoch, Thiamin kann nicht Flicken der permanente Speicher Schäden, die durch Korsakoff-Syndrom.

Was kann Ergänzungen?

In den Vereinigten Staaten, die Alkoholiker sind, die am meisten gefährdet für die Entwicklung dieser Krankheiten. Schwerer Alkoholismus führen kann Thiamin-Mangel. Ärzte verwenden Thiamin-Präparate zur Behandlung von Menschen durch erhebliche Alkohol-Entzug.

Wissenschaftler haben angeschaut Thiamin als eine mögliche Behandlung für:

  • Alzheimer-Krankheit: die Befunde sind nicht eindeutig, so weit, laut einer Studie veröffentlicht in die American Journal of Alzheimer-Krankheit und zu Anderen DemenzerkrankungenVertrauenswürdige Quelle.
  • Grauer Star: Die Mayo-Klinik sagt mit Thiamin mit anderen vitamin-Ergänzungen können reduzieren Sie Ihre Chancen für die Entwicklung von grauem Star.
  • Nierenerkrankung: Thiamin kann hilfreich sein für diejenigen mit diabetes, die das Risiko für Nierenerkrankungen. Forscher an der Universität von Warwick in Großbritannien veröffentlichten Ihre Ergebnisse in der Fachzeitschrift Diabetologia.

Die meisten Menschen können alle Thiamin, die Sie benötigen, aus der Nahrung. Es gibt keine fundamentalen Risikofaktoren, die mit Thiamin Verbrauch. Sie finden Thiamin in:

  • Schweinefleisch
  • Geflügel
  • Erbsen
  • Nüsse
  • getrocknete Bohnen
  • Sojabohnen
  • Vollkorn-Getreide
  • Linsen
  • Hülsenfrüchte
  • Brot
  • Reis
  • Hefe

Viele Vollkorn-Produkte sind angereichert mit Thiamin, wie:

  • Getreide
  • Brot
  • Reis
  • pasta

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"